Infos

Infos

DSC_5979

Hier bekommst du jede Menge Infos zu Stoffwindeln und dem dazugehörigen Zubehör. Du bekommst Tipps zur Waschroutine und Lagerung deiner Stoffis. 


Warum Stoffwindeln?

 

DSC_4561

 

fluffy_alleine_1.0​Einfach gut für dein Kind​ fluffy_alleine_2.0

Während der ersten zwei Lebensjahre verbringt dein Kind fast 24 Stunden täglich in Windeln. Wie schön, wenn diese atmungsaktiv, kuschelig weich und frei von Chemikalien sind.​  

 

fluffy_alleine_1.0Umweltschutz fluffy_alleine_2.0

Du produzierst keinen Müll und musst auch nicht ständig mit dem Auto los, um neue Windeln etc. zu besorgen.

 

fluffy_alleine_1.0Spare viel Geld fluffy_alleine_2.0

Du kannst deine Stoffwindeln für weitere Kinder verwenden oder weiterverkaufen, wenn du sie nicht mehr benötigst.

 

fluffy_alleine_1.0Einfach in der Anwendung fluffy_alleine_2.0

Moderne Stoffwindeln sind genauso einfach anzulegen wie Wegwerfwindeln.

 

fluffy_alleine_1.0Weniger Stress fluffy_alleine_2.0

Wenn dir die Windeln ausgehen, musst du nur waschen ( oder mehr bei Fluffymail bestellen ;) ) und nicht mit deinem Kind/Baby in den Supermarkt oder die Drogerie (besonders praktisch am Wochenende oder an Feiertagen :) ). 

 

fluffy_alleine_1.0Wunderschön fluffy_alleine_2.0

Gerade im Sommer sind Stoffwindeln ein echter Hingucker und viel schöner als Wegwerfwindeln.

 

fluffy_alleine_1.0Weniger P(r)obleme fluffy_alleine_2.0

Mit Stoffwindeln gewickelte Kinder haben seltener Probleme mit einem roten und / oder wundem Po.

 

fluffy_alleine_1.0Schneller trocken fluffy_alleine_2.0

Viele Kinder werden mit Stoffwindeln schneller trocken, da sie das Gefühl für eine feuchte Hose nicht verlieren. 

 

 

 

 

Du willst mehr?

 

 

Es gibt noch mehr Wegwerfartikel, die du durch tolle fluffy Artikel ersetzten kannst: 

 

 

fluffy_alleine_1.0-Feuchttücher : Viel Chemie und viel Müll. Ersetze Feuchttücher durch supersüße, fluffy Waschlappen. Du kannst sie immer wieder verwenden und entscheidest selber womit du dein Baby/Kind reinigst. Außerdem kannst du sie ganz einfach mit deinen tollen Stoffys waschen.

 

fluffy_alleine_1.0-Wickelunterlagen: Viel Müll und viel Geld. Ersetzte deine Wegwerfunterlagen durch wunderschöne, fluffy Wickelunterlagen. Du wäschst Bedarf einfach mit deinen Stoffys und produzierst deutlich weniger Müll.
 

fluffy_alleine_1.0-Windelmüllbeutel: Viel Geld und viel Müll. Ersetzte deine Windelbeutel durch tolle Wetbags. Du kannst auch die benutzten Stoffys und Waschlappen darin bis zur Wäsche lagern.

 

fluffy_alleine_1.0-Stilleinlagen: Viel Müll, viel Geld und Klebereste an BH und Busen. Ersetzte deine Wegwerfstilleinlagen durch unsere schönen, fluffy Stilleinlagen. Tragekomfort und Saugvolumen sind deutlich höher.

 

DSC_2569

Stoffwindeln waschen

Pastels_colection_4

Es gibt viele verschiedene Anleitungen und Tipps zum Waschen von Stoffwindeln und dem Zubehör. Ich möchte dir hier erklären, wie ich es mache.

Mir waren bei der Waschroutine folgende Punkte besonders wichtig:

  • ich muss erst waschen, wenn ich eine Waschladung zusammen habe und nicht in einem vorgegebenen Intervall
  • ich muss nichts aufwändig sortieren
  • es gibt keine Probleme mit Geruchsentwicklung oder Stockflecken bei der Zwischenlagerung

Ich benutze immer ein Fleece oder Papiervlies zum Schutz der Einlagen. Dadurch bleiben die Einlagen vor gröberer Verschmutzung geschützt und man kann das große Geschäft prima in die Toilette (Vorsicht bei alten Rohren!) oder den Restmüll entsorgen. Das große Geschäft wird also immer entsorgt und/oder per Hand ausgewaschen.

Ich trockne alles (Waschlappen, Windeln, Einlagen, Fleece etc.) auf einem kleinen, extra dafür angeschafften Wäscheständer. Wenn es getrocknet ist, wird alles in einem Wäschekorb bis zur Wäsche gelagert. Durch das Trocknen vorher hatte ich nie Probleme mit Gestank oder Stockflecken.

Überhosen und Windeln packe ich immer in ein Wäschenetz..

Wenn ich dann wasche, mache ich zuerst eine Vorwäsche. Bei meiner Waschmaschine nennt sich das "spülen und schleudern". Dadurch wird der Urin aus deinen Windeln und Einlagen geschleudert und das Hauptprogramm wäscht mit sauberem Wasser :o) .Danach muss ich bei meiner Waschmaschiene manuell "abpumpen" auswählen. Anschließend nehme ich ein 60°-Programm für Baumwolle und reduziere ,zur Schonung der Beingummis, die Schleuderzahl auf 800. Außerdem drücke ich die Taste "extra Spülen" .

Ich empfehle Dir ein Waschmittel extra für Stoffwindeln, da du so alle Materialien ( Bambus, Baumwolle, PUL etc.) zusammen waschen kannst. Für deine Windeln aus Wolle gibt es extra Waschmittel und Fett. 

Wie du die jeweiligen Einlagen und Windeln waschen darfst, steht immer in der Beschreibung.

 

DSC_0926_50

Stoff-Stuff Videos

 

 

 

 

 

 

 

 

Wollpflege

Walkschlupf

Wollwäsche & Pflege

 

Merinowolle und Wolle/Seidenstoff sind weiche, atmungsaktive und elastische Gewebe mit einer schuppenartigen Oberflächenstruktur. Das Material ist ausgleichend : wärmt im Winter, kühlt leicht im Sommer und lässt die Haut atmen. Bei richtiger Pflege nimmt der Stoff Feuchtigkeit auf, lässt sie verdunsten, ohne sich feucht anzufühlen. Ganz sanft, leicht und angenehm auf der Haut von klein und groß, auch für sehr sensible und empfindliche Menschen geeignet.

 

→ ACHTUNG: bitte achte auf die Pflegeschildchen IM Produkt!

 

Maleja verarbeitet verschiedene Merinowollstoffe ausschließlich aus europäischer Produktion. Alle Garne werden regelmäßig geprüft und sind MINDESTENS Öko-Tex zertifiziert. Somit ist garantiert, dass das Produkt keine schädlichen Rückstände enthält und ist für Babys & Kleinkinder geeignet.


WASCHEMPFEHLUNGEN

  • Handwäsche bei Kaltwäsche und geeignetem Waschmittel (kein Reiben oder starkes Kneten, sanft in Form ziehen, trocknen ohne direkte Hitze/Sonne u.Ä.)

  • in der Waschmaschine bei max. 30 Grad mit geeignetem Waschmittel und Programm

Alle Waschmittel bitte sparsam verwenden und bei starken Verschmutzungen vorab mit (flüssiger) Gallseife behandeln.

 

Für Fragen rund um unsere Produkte sind wir gern erreichbar.

 

 

 

Wolle pflegen & kuren

Da die Oberfläche der Wollfaser Schmutz abstößt, reicht leichtes Ausbürsten und Aufhängen an frischer Luft meist schon aus. Eine Wäsche ist nötig, wenn das Wollstück unangenehm riecht, stark verschmutzt ist und Nässe durchlässt. Bei z.B. täglichem Gebrauch einer Wollüberhose empfehlen wir eine Wollkur 1-2x im Monat.

 

Anleitung zum Kuren / Fetten mit Lanolin „pur“

 

  1. Für eine Wollhose wird circa ½ gestrichener Teelöffel mit einem Spritzer Spülmittel in einen Becher heißes, nicht kochendes! Wasser gegeben und gerührt. Wenn daraus eine weißliche Lösung ohne Fettaugen entstanden ist, ist sie perfekt!

  2. Die Mischung mit circa 1,5 Liter warmen Wasser in eine Schüssel geben, gut durchrühren und die leicht feuchte Wollhose (bitte auf links wenden!) sanft eindrücken.

  3. Nach circa 3 Stunden (bzw. wenn das Wollstück & Wasser kalt sind) herausnehmen und bei circa 500 Umdrehungen in der Maschine schleudern. Herausnehmen, wieder wenden und leicht in Formziehen.

  4. Möglichst faserfreundlich trocknen OHNE direkte Hitze / Sonne.

  5. ACHTUNG: das restliche „Fettwasser“ eignet sich wunderbar für die Pflege zwischen den Wäschen. Einfach aufbewahren in z.B. einer kleinen Sprühflasche und wenn du mal etwas auswaschen musstest, aufsprühen, leicht einreiben, trocknen lassen und wieder frisch :) !

Alternativ zum Lanolinbad eignen sich Wollkuren z.B. von Sonett (siehe Anleitung auf der Flasche).